Schallwellen-Musikwerkstatt

Contemporary Folk

18.—24.07.21, Göstling an der Ybbs
Biobauernhof Lacken

Eines ist klar: in dieser Woche wird der Lunzersee alles andere als ein stilles Wasser sein

„Griaß di auf da Lacken”
Mit Blick auf die umliegenden Berggipfel thront der Biobauernhof auf 740m Seehöhe. Seit vielen Generationen leben und arbeiten hier Menschen im Einklang mit ihren Tieren und der Natur. Familie Blamauer setzt diese Tradition fort, schöpft aus dem Wissen unserer Vorfahren und lässt neue Ideen einfließen. Was für ein wunderbarer Ort, um unsere traditionelle Musik mit neuer Kreativität zu füllen!

Die Schallwellen-Musikwerkstatt bietet in naturnahem Ambiente Möglichkeit, österreichische und internationale Musiktraditionen kennenzulernen, sein eigenes Repertoire  und technische Fähigkeiten zu erweitern, zu lernen, wie man Stücke in einer Kleingruppe arrangiert und eigene Melodien komponiert.
Dieser Workshop richtet sich an Musikant*innen aller Instrumentengruppen, die ihr Instrument bereits beherrschen, neugierig sind auf alpine Volksmusik und internationalen Folk, auf Tanzen und Jodeln, auf Komponieren und Improvisieren.

Es wird in inspirierender und ungezwungener Umgebung gesungen, getanzt, gejodelt, gefiedelt und gejammt. Unsere erfüllten Tage beenden wir gemütlich ums Lagerfeuer, wo die Glut niemals ausgeht und die Melodien in unseren Köpfen weiterspielen. Die Schallwellen-Musikwerkstatt ist eingebettet in das bunte Festivaltreiben der wellenklænge, Lunz am See, in dessen Rahmen auch am Fr, 23.07.21 unser Abschlusskonzert auf der Seebühne stattfinden wird! 

Julia Lacherstorfer (AT) – Geige, Jodeln, Ensemble, Leitung & Konzept
www.julialacherstorfer.at

Johanna Kugler (AT) – Geige, Jodeln, Ensemble
www.tanzhausgeiger.tradmus.org

Sophie Abraham (NL) – Cello, Ensemble
www.sophie-abraham.com

Kevin Henderson (SCO) – Geige, Ensemble
www.kevinhenderson.co.uk

Leitung: Julia Lacherstorfer

In Zusammenarbeit mit der Musikfabrik NÖ!

Unterricht

Bei der Anmeldung kannst du dich in eine von 4 Gruppen einteilen:

1 Basic = Ich beherrsche mein Instrument gut, brauche aber mehrere Wiederholungen, um mir Melodien auswendig zu merken!

2 Advanced = Ich beherrsche mein Instrument sehr gut und merke mir Melodien ohne Noten recht schnell!

3 Ensemble = Ich spiele ein Begleitinstrument wie z. B. Gitarre, Kontrabass, Akkordeon oder ein anderes Instrument, auf dem ich gerne lernen möchte, Begleitung zu spielen, oder passende Gegenstimmen zu lernen! In dieser Gruppe lernen wir, wie wir als Rhythmusgruppe die erlernten Melodien am schönsten zum Klingen bringen! Auch gut geeignet, wenn ich mir nicht so viele lange und komplizierte Melodien merken möchte!

4 Cello = Ich spiele Cello und möchte mit den anderen Celli gemeinsam unterrichtet werden.

Der Unterricht findet in einem Rotationsprinzip statt! Ziel der Werkstatt ist es, dass alle Teilnehmer*innen am Ende dasselbe Repertoire gelernt haben und alle miteinander als “Schallwellen-Orchester” musizieren können! Die Gruppeneinteilung hilft uns, die Unterrichtsgeschwindigkeiten optimal an Euch anzupassen.
Ihr werdet in der Gruppe zusammenbleiben und jede Stunde eine*n andere*n Referent*in haben!