Künstler*innen wellenklænge 2021

In alphabetischer Reihenfolge

Anja Kirig (DE)

SA // 17.07.2021

Anja Kirig (1977) ist seit 2004 für das Zukunftsinstitut als Trendforscherin tätig, seit 2014 für die Redaktion in München. Im Fokus ihrer Vorträge stehen die neuen Lebensstile mit ihren jeweiligen Bedürfnisstrukturen. Illustrativ und lebensnah erklärt und belegt sie die Trends und Entwicklungen.

Mehr
© Lukas Beck

Die Knoedel (AT)

FR // 23.07.2021

Ein urtümlich tirolerisches Instrumentarium für eine erfrischend freche Musikwelt. Aufgewachsen mit der altbewährten Volksliedform bewegen sich die acht jungen MusikerInnen kompromisslos in den verschiedenen Musikstilen unseres Jahrhunderts.

Mehr
© Pedro Velasco

Elina Duni (ALB) & Rob Luft (UK)

DO // 22.07.2021

Geboren wurde die charismatische Sängerin 1981 als Tochter einer Künstlerfamilie in der albanischen Hauptstadt Tirana, wo sie mit fünf Jahren bereits erstmals auf einer Bühne stand.

Mehr
© Maria Frodl

Emily Stewart (UK)

FR // 30.07.2021

The Anatomy of melancholy, das Debüt-Projekt der costa-ricanischen/britischen Geigerin Emily Stewart, basiert auf dem gleichnamigen Werk des Schriftstellers Robert Burton aus dem Jahre 1621. Burtons Werk handelt von der Idee, dass das menschliche Dasein und unsere Wahrnehmung in erster Linie von der Melancholie geprägt sind; dieses Motiv wird auf psychischen, historischen und philosophischen Aspekten untersucht.

Mehr
© Herbert Raffalt

Helmut Wittmann (AT)

DI // 20.07.2021

Helmut Wittmann, Jahrgang 1959, staatlich geprüfter Filmvorführer, Spieleerfi nder, Schlosssekretär, Buchhändler, Texter und Landarbeiter, lebt im Fischereck-Haus am Fuß des sagenumwobenen Kasbergs im oberösterreichischen Almtal.

Mehr
© Daliah Spiegel

Matteo Haitzmann (AT)

DO // 29.07.2021

In Zeiten globaler Epidemien kommt es immer wieder zu Stigmatisierung bestimmter Gesellschaftsgruppen. Einseitige Berichterstattung und Stimmungsmache nähren Hass, Ausgrenzung und Vorurteile gegenüber der „Anderen“.

Mehr
© Franzi Kreis

MILLYCENT (AT)

SO // 18.07.2021

In ihrem Solo-Projekt verwandelt sich Milly Groz in ein Energiebündel, dass mühelos aber geschmackvoll zwischen Pop, Dada und freier Tonalität dahin surft. Da landen neue Lieder neben alten Disco-Schlagern, die sie durch neue Texte, wonky beats und unerwartete harmonische Wendungen in ein völlig neues Licht rückt.

Mehr
© Hanna Fasching

My Ugly Clementine (AT)

SA // 31.07.2021

Diese Supergroup aus Wien meint es mit einer Sache wirklich ernst: Spaß zu haben! MY UGLY CLEMENTINE schaffen eine mehr als zeitgemäße Entstaubung der Gitarre mit vitaminreichen Anleihen der 90er-Jahre Indie-/College-Rock-Ära.

Mehr
© Flyles Planet

Opas Diandl (IT/AT)

SO // 25.07.2021

Für die südtiroler Gruppe Opas Diandl ist das Jahr 2018 ein besonderes, denn es wird gefeiert: Man wird zweistellig. Zehnjähriges Bühnenjubiläum für eine Gruppe, die sich mit ihrer Spielfreude, mit Vielseitigkeit, ...

Mehr
© Lukas Beck

Orjazztra Vienna - Christian Muthspiel (AT)

SA // 24.07.2021

Großbesetzungen im Jazz sind rar geworden. Unter anderem durch den Verfall der Gagen im letzten Jahrzehnt geht eine Kultur verloren, welche die Geschichte einer der größten musikalischen Erfindungen des 20. Jahrhunderts mitgeprägt hat.

Mehr
© Hans Schagerl

Scheibbser3er (AT)

SO // 25.07.2021

Der Scheibbser3er sorgt seit fast 30 Jahren für Volksmusik der Extraklasse. Der Scheibbser3er ist eine Gesangsgruppe aus Scheibbs in Niederösterreich. 3er deshalb, weil die Sängerinnen Gudrun Schagerl, Elisabeth Handl und Gerda Hengstberger traditionelle Jodler und Volkslieder dreistimmig singen.

Mehr
© Nina Keinrath

Schmusechor (AT)

FR // 16.07.2021

Vorhang auf und Bühne frei für den Schmusechor! Noch nie davon gehört? Unmöglich. Der schillernde Popchor aus Wien steht für Leidenschaft und Stimmung.

Mehr
© Kidizin Sane

Sketchbook Orchestra - Leo Skorupa (AT)

SA // 17.07.2021

Sketchbook Orchestra ist ein 14-köpfiges Ensemble, das vom Saxophonisten und Klarinettisten Leonhard Skorupa gegründet wurde. Leonhard Skorupa zeichnet in seinen Kompositionen einen bunten musikalischen Horizont und changiert zwischen tanzbaren Rhythmen und vertrackter Moderne.

Mehr
© Anita Schmid

Violetta Parisini (AT)

FR // 16.07.2021

„Man muss nicht unverwundbar sein, um stark zu sein. Ganz im Gegenteil.“ Das Album „Alles Bleibt“ erzählt aus nächster Nähe von der Krise des nicht-mehr- Funktionierens. Und von ihrer Überwindung.

Mehr