Adam Baldych Quartet

Samstag, 16. Juli, 20:00 Uhr im Lunzersaal!

Adam Baldych Quartet

Adam Baldych & Helge Lien Trio

bridges

 

Adam Baldych - Geige

Helge Lien - Klavier

Frøde Berg - Kontrabass

Per Oddavar Johansen - Schlagzeug

 

Mit unerhörter instrumentaler Virtuosität überschreitet der polnische Geiger Adam Baldych vielerlei Grenzen: seines Instrumentes, zwischen den Genres, zwischen Komposition und Improvisation und im verschmelzenden Zusammenspiel mit seinen Mitmusikern. Das macht ihn zu einem erfrischend anderen europäischen Jazzstar, der virtuos und hochemotional oder „derwischhaft intensiv“ mit der Tradition als Basislager neue Jazz-Forschungsreisen unternimmt.

 

Da sind die schwermütigen Melodien des Ostens, die zupackenden Ausbrüche in den Skalen des Jazz, die unendlich vielen Effekte, die Schwebeklänge, das perkussive Pizzicato, das Aufschreien und Heulen. Oder, wie die Süddeutsche Zeitung schreibt: „Wer einen neuen Debussy, einen neuen Grieg, einen neuen Strawinsky sucht, der sollte heute eher beim Jazz nachschauen, als in der Modernen Klassik.“ Dies gilt umso mehr für das Programm „bridges“, für welches sich Baldych das Trio des norwegischen Pianisten Helge Lien an Bord geholt hat. Frode Berg (Bass) und Per Oddavar Johansen (Schlagzeug) umgeben Baldychs Spiel so sparsam wie nötig für diese Musik; Helge Lien drapiert in seinen Arrangements impressionistische Glockenschläge und dezente Klangflächen um die Linien der Violine: „Um so wirkungsvoller die Momente, in denen die Vier doch explodieren, sich vom Ensemble zur Band verdichten und in druckvollen Grooves zusammenfinden“.

 

Erwerben Sie Karten zum günstigen Vorverkaufstarif OHNE zusätzliche Gebühren im Internet oder direkt in einer der vielen öticket-Vorverkaufstellen in ganz Österreich (Raiffeisenbanken, Sparkassen, Volksbanken, LIBRO, Trafiken, Media Markt, Reisebüros, etc.).

 

Karten im öticket-Callcenter (Tel. 01/96 0 96) und an der Abendkassa gegen Aufpreis.

 

Vorverkauf: 21 Euro

Abendkassa: 24 Euro

 

Programmübersicht