Die Strottern & Jazzwerkstatt Wien

Freitag, 29. Juli, 20:00 Uhr

Die Strottern & Jazzwerkstatt Wien

 

Klemens Lendl – Violine, Gesang

David Müller – Gitarre, Stimme

 

Clemens Salesny – Saxophon, Bassklarinette

Martin Eberle – Trompete

Martin Ptak – Posaune

Peter Rom - Gitarre

Clemens Wenger – Piano

Bernd Satzinger – Bass

Lukas König - Schlagzeug

 

Mit Texten von Peter Ahorner und Josef Mayer-Limberg (1911 – 1992)

 

Der Altwiener Ausdruck „Strotter“ steht für „Gauner, Landstricher, Strauchdieb“ oder auch für „die nach Verwertbarem suchen“ - und genau das machen Die Strottern im reichen Wiener Liedschatz. Wenn sie nichts finden, dann singen sie eben ihre eigenen Lieder: Mal im ¾ Takt, elegant tanzend, dann wieder torkelnd betrunken, zielen Die Strottern mitten ins Herz des Publikums, und wandeln dabei immer an der messerscharfen Grenze von tief empfundener Kunst und Schmachtfetzen entlang. Dazwischen drängt sich ein schroff-dadaistischer Freejazz-Ausbruch und schon ist der musikalische Mischmasch angerührt, der die Strottern jenseits aller Genregrenzen heimisch macht.

 

Die ordentliche Portion schwarzen Humors in den Texten wird von der exzentrischen Musik der Jazzwerkstatt Wien souverän gedoppelt. Die Auseinandersetzung mit dem Wienerlied offenbart sich dabei auch im Transfer der Mundarttexte in andere musikalische Sphären: So reicht das musikalische Spektrum vom lasziven, kubanisch angehauchten Opener über meditativen Afro-Beat bis hin zum groß aufgeblasenen Soul-Feuerwerk.

 

Eine Kooperation mit musik aktuell

 

Das Konzert ist ausverkauft! Restplätze und Stehplätze ab 19:00 Uhr an der Abendkassa.

 

Programmübersicht