© Caroline Bittencourt

Dreamers’ Circus (DK/SE)

Eine einzigartige Band
Ein Glücksfall. Ein Spielplatz. Ein Zauberwort.
Dreamers’ Circus sind all das und noch viel mehr. Das ist keine gewöhnliche Gruppe, keine alltägliche Band, sondern die Verschmelzung von Musikgeschichte, Können und purer, unverfälschter künstlerischer Vision, auf wundersame Weise zusammengeführt durch etwas, das mittlerweile eine legendäre Bruderschaft genannt werden kann.

Die dänische Folkszene durchläuft derzeit große Veränderungen: Folk wird immer gefragter und zeitgemäßer und zieht so in weiten Teilen ein neues, junges Publikum an. Dreamers’ Circus sind nicht etwa ein Produkt dieser Entwicklung, sondern vielmehr die treibende Kraft dahinter.

Ale Carr aus Schweden, Nikolaj Busk and Rune Tonsgaard Sørensen aus Dänemark sind mit Dreamers’ Circus weltweit aufgetreten. Sie gewannen alle bedeutenden Preise und Auszeichnungen in Dänemark und die Kritik feiert sie mit einer Art von Respekt, die von echter Begeisterung zeugt.

Eine Band, für die Folkmusik den Ausgangspunkt darstellt, aber das Genre nicht die treibende Kraft ist. Eine Band, die Folktradition genug respektiert, um zu wissen, dass sie keine Zwangsjacke ist. Eine Band, die versteht, dass Folkmusik jeglichen Stürmen trotzt und aufblüht, wenn sie herausgefordert und erweitert wird.

SA
14.07.2018
19:30 Uhr

Besetzung:

Nikolaj Busk
Klavier & Akkordeon
Rune Tonsgaard Sørensen
Geige
Ale Carr
Zither