© Oddleiv Apneseth

Arve Henriksen feat. Trio Mediæval & Rolf Lislevand (NO)

Niemand spielt so Trompete wie Arve Henriksen, behauptet die Fachpresse.
Ähnlich wie Colin Stetson am Saxophon sucht Henriksen nach den ungenutzten und unentdeckten Einsatzmöglichkeiten der Jazz Trompete. Nach Kollaborationen mit Nils Petter Molvaer, Laurie Anderson, Ryuichi Sakamoto oder Helge Sten aka Deathprod und einer Reihe von Veröffentlichungen auf Norwegens Rune Grammofon entfernt er sich zusammen mit Christian Fennesz immer mehr von dem, was man von fern für Jazz oder für eine Struktur halten könnte und erreicht mit ihm ein Klangmeer aus Modulation und Improvisation, Virtuosität und eine Art von beinahe spirituellem Ambient, der aber weit von dem entfernt ist, was man unter Umständen in einer Esoterik CD Abteilung finden könnte.

TRIO MEDIÆVAL
Es ist eine ebenso faszinierende wie einzigartige Klangwelt, in der sich die virtuosen Sängerinnen des Trio Mediæval bewegen. Das 1997 in Oslo gegründete Vokalensemble hat sich auf drei klar umrissene Repertoirebereiche spezialisiert: zum einen Eigenbearbeitungen mittelalterlicher Balladen und Lieder aus Norwegen, zum anderen polyphone, für das Ensemble arrangierte mittelalterliche Musik aus England, Frankreich und Italien, und schließlich zeitgenössische Werke, von denen viele eigens für das Ensemble komponiert wurden. Seit einigen Jahren arbeitet das Trio außerdem verstärkt mit Musikern*innen und Ensembles der Jazz- und World-Szene zusammen und lässt dabei nochmals neuartige Klangwelten entstehen, so u.a. mit Rolf Lislevand, Nils Økland, Sinikka Langeland, Arve Henriksen, oder dem Mats Eilersen Trio.

Rolf Lislevand begann 1980 das Studium der klassischen Gitarre an der staatlichen Musikhochschule Oslo. Anschließend setzte er seine Studien an der Schola Cantorum Basiliensis fort, die er 1987 abschloss. Lislevand ließ sich in Verona nieder und gründete dort das „Ensemble Kapsberger“. Er arbeitet häufig mit verschiedenen Alte-Musik-Ensembles, darunter Jordi Savall und dessen Hespèrion XXI oder dem „LeConcert des Nations“ zusammen. Inzwischen ist er einer der bekannesten Interpreten für spanische Renaissancemusik und Musik des ausgehenden Mittelalters, auch auf der Vihuela. Rolf Lislevand erhielt 1993 einen Lehrauftrag für Laute und historische Aufführungspraxis an der staatlichen Hochschule für Musik Trossingen.

FR
27.07.2018
19:30 Uhr

Besetzung:

Arve Henriksen
Trompete
Anna Maria Friman
Gesang
Linn Andrea Fuglseth
Gesang
Jorunn Lovise Husan
Gesang
Rolf Lislevand
Laute